Über mich

Was schreibt man nur über sich selbst, ohne zuviel Belangloses und Langweiliges von sich zu geben ? Schließlich geht es genau hier, an diesem virtuellen Ort, um mein Hobby … das Fotografieren.

Ob und falls ja, wie lange ich verheiratet bin, welcher Job mir die Brötchen bezahlt und ob ich Brötchen überhaupt mag ist für diesen Blog in erster Linie mal eines …. egal.  Zum Fotografieren kam ich bereits als Teenager während meiner Schulzeit. Das erste Selbstverdiente ging in eine Canon Spiegelreflexkamera samt Grundausstattung. Seinerzeit natürlich noch analog – für die Jüngeren: Man überlegte sich bei so ziemlich jedem Foto gut, ob man es machte. Okay, vielleicht nicht bei jedem, aber deutlich öfter als heute in der Digitalfotografie. Die ersten Schritte in Sachen Bildbearbeitung fanden in der Schwarz-Weiß-Dunkelkammer statt und wer heute die Möglichkeiten von Lightroom© und Photoshop© kennt und schätzt kann ein mitleidiges Lächeln vielleicht nicht mehr ganz unterdrücken.

Nach einem längeren Aussetzen meines Lieblingshobbies – der persönliche Fokus lag in dieser Periode eher auf Windeln statt Fotopapier, LEGO©- statt Bildaufbau und Harry Potter statt Fotomagazinen – fand ich dann doch wieder zurück und damit den Einstieg ins digitale Fotografieren. Heute habe ich zwei liebgewonnene Gebiete mit all ihren Möglichkeiten und Herausforderungen verknüpft, die Computerei und eben das Fotografieren. Kombiniert mit Reiselust für mich ein perfektes Trio. 

One Reply to “Über mich”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.